Persönlich, vertraulich, langfristig

Unser Ziel ist es, für unsere Mandanten eine ganzheitliche und zukunftsfähige Lösung zu erarbeiten und sie bei der Gestaltung und Umsetzung ihrer wirtschaftlichen, steuerlichen und rechtlichen Belange im Privat- und Unternehmensbereich zu beraten.

Die Basis hierfür bildet unser Team aus erfahrenen Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern sowie unsere motivierten und bestens ausgebildeten Steuerfachwirte und Steuerfachangestellten.

Unsere Kanzlei wurde durch Erwein Freiherr von Fürstenberg, Steuerberater und Rechtsbeistand, in der Form eines Einzelunternehmens im Jahre 1972 gegründet.

Die Partnerschaftsgesellschaft Erwein von Fürstenberg & Partner mbB, Steuerberatungsgesellschaft, wurde im Jahre 1994 gegründet und 1999 in das Partnerschaftstregister am Amtsgericht Landshut eingetragen.

Der Großteil der heutigen Partner ist im Jahr 2011 in die Partnerschaft eingetreten, als der Gründer der Kanzlei sich auf den wohlverdienten Ruhestand vorbereitete. Das Büro der Kanzlei war über lange Zeit in der Landshuter Neustadt. Durch die zunehmende Platznot in den Räumlichkeiten in der Neustadt erfolgte im Jahr 2014 der Umzug innerhalb Landshuts in die jetzigen Geschäftsräume in der Liebigstraße.

Zum Ende des Jahres 2018 konnte die Kanzlei mit der Aufnahme von Alexander Schwarz und im Jahr 2022 mit Martin Hapfelmeier weitere erfahrene Partner gewinnen.

Neben den Mitarbeitern im Landshuter Büro stehen unseren Mandanten seit November 2018 zwei weitere hochqualifizierte Teams in den neuen Niederlassungen in Freising und Passau zur Verfügung, um Sie direkt vor Ort mit Rat und Tat zu unterstützen.

Neuigkeiten und Infos über unsere Kanzlei erhalten Sie auch über unser Facebook- und Instagram-Profil, das von unseren Azubis gestaltet wird.

Aktuelles:

Neue Verdienstgrenze 520 € bei Minijobs

Minijobber können seit dem 01.10.2022 bis zu 520 € im Monat verdienen, also 70 € mehr als bisher. Diese Erhöhung geht auf das im Sommer verabschiedete Mindestlohnerhöhungsgesetz zurück. Zugleich stieg zum 01.10.2022 der Mindestlohn von 10,45 € auf...

mehr lesen